Petrochemie-Gigant Shell setzt auf Technologie und Know-how der EPC Engineering & Technologies GmbH: Der Konzern erweitert mit der Polycarbonatherstellung sein Produktportfolio auf Basis der EPC variPLANT® Technologie

Die EPC Engineering & Technologies GmbH baut Ihre Position als Marktführer im Bereich der Herstellung von phosgenfreiem Polycarbonat weiter aus. Shell Chemicals, einer der größten petrochemischen Konzerne der Welt, setzt nun auch auf die patentierte und renommierte variPLANT®-Technologie des Thüringer Unternehmens.

Shell erweitert im Zuge seiner Wachstumgsstrategie sein Produktportfolio und wird künftig phosgenfreies Polycarbonat herstellen.  Weltweit sollen hierfür Anlagen errichtet werden, die mit der variPLANT® Technologie aus dem Hause EPC Engineering & Technologies GmbH ausgestattet werden.  Die variPLANT® Technologie ermöglicht es gleichzeitig verschiedene Arten von phosgenfreiem Polycarbonat zu produzieren – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, um schnell und flexibel auf die Marktanforderungen reagieren zu können.

„Wir sind stolz darauf mit Shell einen weiteren namhaften Lizenznehmer mit unserer Technologie ausstatten zu können und das Unternehmen bei der Einführung und Herstellung Ihrer neuen Produkte zu unterstützen,“ erklärt Tim Henkel, Geschäftsführer von EPC Engineering & Technologies GmbH. „Damit wurde erneut bewiesen, welches Potential in unseren Technologien steckt und wie viel Vertrauen wir bei unseren Kunden und Partnern weltweit genießen.“

Die erste großtechnische Produktionsanlage für Polycarbonat soll laut Shell im Chemiekomplex des Joint Ventures mit CNOOC Oil & Petrochemicals Co Ltd (CNOOC and Shell Petrochemical Company CSPC) in Huizhou, China, angesiedelt werden. Weiterhin hat Shell mit dem Aufbau einer PC-Entwicklungseinheit in seinem Chemiewerk auf Jurong Island in Singapur begonnen, wobei ebenfalls die variPLANT® Technologie von EPC Engineering & Technologies zum Einsatz kommt.